Diese Nachlese einer inspirierten Teilnehmerin der Veranstaltung „Diversity in Action“ des ThinkTank Female Shift, die am 9. April in Zürich stattfand, schrieb Barbara Limbeck. Sie ist Freie Unternehmensberaterin mit dem Schwerpunkt Female Business.

img_6316.jpg

Einmal mehr haben die Gründerinnen des Vereins „ThinkTank FEMALE SHIFT“, Dr. Monique R. Siegel und Rosmarie L. Michel, am 9. April 2018 eine Inspirationsquelle auf höchstem Niveau sprudeln lassen. Das „Zunfthaus zu Meisen“ ist schon eine Attraktion für sich. Wer in diesem Rahmen aber dann auch noch einen Tag voller geistreicher Denkansätze und Best Practices erleben kann, der findet an diesem Abend nur schwer in geruhsamen Schlaf. Mich zumindest haben die vielen Gespräche und Ideen um den Schlaf gebracht. Mehr noch: Wieder einmal wurde sehr deutlich, dass wir noch einiges zu tun haben, um veraltete Denkstrukturen aufzubrechen und  Stereotypen zu beseitigen.

IMG_6320
Rosmarie L. Michel

In den Worten von Frau Dr. Siegel: «Noch nie waren die Chancen für Frauen so gut wie heute». Umso wichtiger ist, dass Unternehmen individuelle Formate und Support bei der Umsetzung angeboten werden, damit die weiblichen Mitarbeiter erfolgreich ihren Job machen können und Familie und Business mehr zusammenwächst.

Diversität fordert eine Auseinandersetzung mit Identität

031_FemaleShift2018_MKuenzli-copy_1024
Dr. Siegel und Prof. Dr. Buurmann

Die Eingangspräsentation von Dr. Monique Siegel war ein klares Statement für die Chancen von Frauen in der heutigen Arbeitswelt, die wir ergreifen müssen – und dabei bitte nicht zaudern sollen. Im Zusammenspiel mit Prof. Dr. Gerhard Buurman widmeten beide sich auch dem philosophischen Grundgedanken des diesjährigen Themas: Diversität fordert eine Auseinandersetzung mit Identität. Ein gelungener, weitreichender Einstieg in den Nachmittag.

Anschließend schilderten Storytellers ihre Erfahrungen:

Dr. Annabelle Hett und Dr. Christoph Nabholz von Swiss Re, die sich beide schon lange im Leitungsteam des „ThinkTank FEMALE SHIFT“ engagieren, haben ihre Erfahrungen als Führungskräfte in Konzernstrukturen eingebracht.

Dr. Susanne Dröscher, Gründerin von CARU, die sich mit dem Thema „Silver Agers“ beschäftigt, und Christian Hirsig, Gründer von Powercoders, eine Programmierschule für Flüchtlinge, haben mitreißend von ihren beruflichen Ver- und Entwicklungen erzählt – und was Diverstity für sie ganz konkret bedeutet.

Daniela Thomas, Mitbegründerin der Beratungsagentur Fourpointzero, hat aus TGIF ein TGIM gemacht. Sie fragen sich was das soll? Ganz einfach, wer nur nach „Thank God, it’s Friday!“ lebt, der wird mit der neuen Arbeitswelt auf Dauer nicht klarkommen. Also hat Daniela Thomas daraus „Thank God, it´s Monday!“ gemacht – und trägt diesen Spirit in die Unternehmen.

Mit Natalie Spross-Döbeli hat eine Unternehmerin, Mutter zweier kleiner Kinder und erste Frau an der Unternehmensspitze des Familienunternehmens aus dem Nähkästchen geplaudert: wie der Traditionsbetrieb die Frau an der Spitze „verkraftet“ und wie sie den Umgang mit Diversity erlebt und managt.

Es war ein Ohrenschmaus – herzlichen Dank an die Initiatorinnen und Referent*innen!


Profil von Barbara Limbeck

pic Barbara

Barbara Limbeck  ist Freie Unternehmensberaterin mit dem Schwerpunkt Female Business. Nach vielen Jahren als Leiterin des gig7 Kompetenzzentrum Female Business, einem Startup Zentrum der Gründerstadt Mannheim mit dem Fokus auf weibliche Entrepreneure, berät und unterstützt sie heute mit viel Erfahrung und Leidenschaft Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien, um das Thema „Female Business“ im Unternehmen zu platzieren.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s