„Neuer Schwung für agile Powerteams – das richtige Mindset für Führung 4.0“, so ist das Lunch&Learn Webinar mit Prof. Dr. Rappel am kommenden Freitag überschrieben. Bekommen Digitalisierung und Transformation der Unternehmen in der Pandemie Rückenwind? Wird die aktuelle Situation Wirtschaft und Gesellschaft schneller verändern und in die Zukunft katapultieren, als es ohne diese Krise der Fall gewesen wäre? Haben wir hier einen Steigbügelhalter für unsere Wettbewerbsfähigkeit und die Entwicklung von Verständnis und Skills für die Arbeitswelt von morgen? Wie verändert sich Führung, was sind die Herausforderungen? Dies ist ein Text von Professorin Simone Rappel zum aktuellen Bezug Ihres Webinars.

Bildschirmfoto 2020-03-31 um 13.01.46
Prof. Dr. Simone Rappel

Mitten in Coronazeiten erleben wir es live: Selbstorganisation ist gefragt. Sehr viele sind im Homeoffice. Technisch müssen wir dazulernen, viele haben die Aufgabe, ihre Familie neu zu organisieren. Wir erleben die Vernetzung der Mediziner weltweit, das Teilen von Rechnerkapazitäten, um in der Forschung schnell voranzukommen. Und wir erleben Nachbarschaftshilfe.

Es gibt die vielen Helden des Alltags. Da ist nicht einer der Superchef, der alles regelt. Wir erleben die Bündelung von Kompetenzen in crossfunktionalen Teams. Wir sind gemeinsam unterwegs, das Corona Virus zu bekämpfen. Das ist ein starkes Ziel, eine gemeinsame Vision und die bündelt die Kräfte.

Wenn Vizekanzler Scholz sagt: „Dafür gibt es kein Drehbuch!“ benennt er damit gleichzeitig den Rahmen der VUCA-Welt, die agile Formen der Zusammenarbeit hervorbringt. Kennzeichnend für diese Formen ist, dass sie auf selbstorganisierte Teams setzen. Hierarchie, lange Entscheidungswege, Silodenken gelten als Erfolgsverhinderung. „Unbossing“ ist hier ein provokantes Schlüsselwort. Die Heilsversprechen sind entsprechend groß: mehr Effizienz, größere Kundennähe und motiviertere Mitarbeitende. Klingt gut. Allerdings mögen nicht alle diese neue Form der Selbstorganisation und Freiheit: Studien sagen uns, dass nur 44% der Menschen überhaupt bereit, willens und fähig sind zu agilem Arbeiten.

Vielen macht die Autonomie Angst, sie vermissen die Zugehörigkeit, die ihnen Sicherheit gibt. Außerdem hängen die Chefs, groß geworden in der Hierarchie von Top down, immer noch in gewohnter Manier an ihren Privilegien der Macht.  Selbstorganisation ist kein Selbstläufer. Man muss vieles tun, damit wirklich die erhofften Ergebnisse kommen.

„Neuer Schwung für agile Powerteams – Das richtige Mindset für Führung 4.0“ mit Prof. Dr. Simone Rappel, am 3. April von 12 bis 13 Uhr

Aus der bisherigen Erfahrung wissen wir, dass agiles Arbeiten nur klappt, wenn das Mindset stimmt. In diesem Webinar erfahren Sie, was Sie als Führungskräfte ganz konkret tun können, um das Mindset auf agiles Arbeiten auszurichten und welche Werte und Haltungen dabei ganz besonders helfen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.