Güldenberg
Lola Güldenberg

Lola Güldenberg hat gerade ihr Büro aus Berlin in eine Scheune im Hunsrück verlegt und leitet von dort aus mehrere Unternehmen und Mitarbeiter an verschiedenen Orten. Da fängt es schon mit der stabilen WLAN-Verbindung an – das sind ganz „diesseitige“ Herausforderungen für die deutschlandweit bekannte Trendforscherin, Innovationsberaterin und Unternehmerin, die mit ihrer Gründung CARLO auch digitale Konzepte zur Unterstützung Pflegebedürftiger und ihrer Angehörigen im ländlichen Raum entwickelt und implementiert. Am 27. März wird sie im Lunch&Learn Webinar um 12 Uhr ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen.

„Agil? Kenn‘ ich“ – das Webinar mit Lola Güldenberg

Nach dem Improvisieren in der vergangenen Woche stellen sich vielleicht auch bei vielen anderen schon erste (wohltuende) Routinen im Home-Office und im Shut-down-Modus ein. Das bietet wieder Raum für die Gestaltung der eigenen Abläufe: Wenn sich die Ereignisse überschlagen, die Arbeit als unüberwindbarer Berg erscheint und man sich nur noch fragt: Wie ist das alles überhaupt zu schaffen? Dann sind agile Arbeitsmethoden genau das Richtige, um Komplexität zu managen, Prioritäten zu erkennen und ein kleines bisschen die Kontrolle über das eigene Arbeitsleben zurück zu gewinnen.

Für wen eignen sich die unterschiedlichen Modelle?

Sie eignen sich gerade im Home-Office für Kleinstunternehmer und Soloselbständige, für Mittelstandsunternehmen, die jetzt ihre gemeinschaftlichen Arbeitsprozesse ins Digitale verlegen müssen und für Großunternehmen, die ganze Belegschaften zusammenschalten (und sowieso schon in vielen Bereichen „agil“ arbeiten).

Agile Arbeitsmethoden helfen, vor allem den Überblick zu wahren. Sie sind wie ein Katalysator, der schnellere, qualitativ bessere Ergebnisse hervorbringt. Mit Hilfe von agilen Arbeitsmethoden können Sie Wesentliches flexibler erkennen und schneller auf Probleme reagieren. Darüber hinaus motivieren agile Arbeitsmethoden Ihre Mitarbeiter und unterstützen das selbstständige Arbeiten. Aber die agilen Methoden haben auch ihre Tücken. So ist es hilfreich zu wissen, was „agil“ tatsächlich bedeutet.

Welche gibt es und wie wende ich sie sinnvoll an?

Zu Beginn des Webinars „Agil? Kenn ich“  führt Sie Lola Güldenberg in die grundlegenden Techniken agiler Arbeitsmethoden ein und verbindet dies mit klassischen Tipps, die sich auch im Home-Office umsetzen lassen. Wir können Methoden wie Service Design, Design Thinking, Design Sprint, Lean Startup, Scrum, Business Modell Canvas, Kanban etc. zwar nur streifen. Aber Sie lernen agile Methoden im Überblick kennen, können diese schneller einordnen und besser entscheiden, was Sie für Ihren Arbeitsalltag sinnvoll einsetzen möchten.

Panik oder das Bauchgefühl sind keine guten Ratgeber, um durch diese schwierigen, volatilen Zeiten zu manövrieren. Wenn alles ständig im Fluss ist und sich permanent ändert, machen klassische Kaskadenketten kaum Sinn. Deshalb – lernen Sie agile Methoden in diesem Webinar kennen und probieren Sie sie aus!

Hier geht’s zu weiteren Informationen über das Webinar und zur Buchung.


Titelfoto: Kaboompics auf Pexels

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.